Gefahrgutunfall auf der A7 am 19.12.2014

Am Freitag, dem 19.12.14, um 13.57 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Mackenrode zu einem Gefahrgutunfall auf der A7 alarmiert. Bereits am Morgen gegen 7.30 Uhr war auf der A7 ein LKW mit Rattengift verunglückt. Da das Rattengift mit Wasser reagiert und dabei einen hochgiftigen Stoff bildet, gestaltete sich die Bergung des Gefahrguts schwierig. Die Kameraden wurden auf die A7 dirigiert, um das THW bei der Ausleuchtung der Einsatzstelle mit ihrem Powermoon aus Mackenrode zu unterstützen. Der Powermoon wurde direkt an der sogenannten schwarz/weiß Grenze im Bereich der Dekontaminationszelte aufgebaut. Um Mitternacht wurden die ausgerückten 6 Kameraden nach knapp 10 Stunden durch 6 frische Kameraden aus Mackenrode ersetzt. Diese blieben bis ca. 9 Uhr am Samstagmorgen an der Einsatzstelle. Der Powermoon sowie das Stromaggregat blieben bis zum Nachmittag vor Ort. Um 14 Uhr am Samstag rückten wiederum Kameraden zur Einsatzstelle aus, um den Powermoon wieder in Betrieb zu nehmen. Auch eine Ablösung für Mitternacht war wieder organisiert, welche aber nicht mehr zum Einsatz kam, da die Bergungsarbeiten gegen 20 Uhr beendet waren. Gegen 21.10 Uhr am Samstag war dann der Einsatz für die Kameraden aus Mackenrode beendet. Patrick Obal

Dieser Ordner: 4 Bilder / 313,7 KB

01.jpg
01
02.jpg
02
03.jpg
03
04.jpg
04



FotoŁbersichtseite der Freiwilligen Feuerwehr Mackenrode Home
Letztes Update:  (webmaster@mackenrode-goe.de )
Homepage Mackenrode Home